DIMA – Prozessautomatisierung der Zukunft

Schnellerer Aufbau und Umrüstung verfahrenstechnischer Anlagen: Reagieren Sie schnell und flexibel jederzeit auf aktuelle Marktanforderungen und steigern Sie so Ihre Wettbewerbsfähigkeit: Die Lösung dafür lautet Dima – dezentrale Intelligenz für modulare Anlagen. Erfahren Sie hier, was sich dahinter verbirgt.

Klassische prozesstechnische Anlagen sind hinsichtlich Produktart und Produktmenge für die sich immer schneller ändernden Marktanforderungen zu unflexibel und damit zu teuer. Dies wirkt sich besonders in der chemischen Industrie, Nahrungsmitteln, Kosmetik und in der Pharmazie aus. In immer kürzeren Zeitabständen müssen Hersteller in der Lage sein, auf die Anforderungen des Marktes zu reagieren. Dies stellt Betreiber von nicht modularen Anlagen vor einen ehrlichen Wettbewerbsdruck.

Die Lösung: DIMA – „Dezentrale Intelligenz für modulare Anlagen“

Grundgedanke der modularen Anlagenarchitektur ist es, vollständig qualifizierte Module mit eigener Automation mit minimalem Aufwand in die Gesamtanlage zu integrieren. Der Hersteller liefert das vollständig automatisierte Modul. Das Engineering der Gesamtanlage besteht dann nur noch aus dem Zusammenfügen der Module und deren Anbindung an die Leitebene.

Basierend auf der NAMUR-Empfehlung „NE 148“ hat WAGO mit DIMA eine Lösung für die modulare Automation mit dezentralen Intelligenzen vorgestellt. Die wesentlichen Anwendernutzen liegen in der offenen Architektur des Systems. Auf diese Weise können intelligente Module im laufenden System flexibel integriert oder abgekoppelt werden. Ein weiterer Anwendernutzen ist das kostengünstige Engineering der Gesamtanlage. Dazu erfolgt die Kommunikation zwischen der übergeordneten Leitebene und dem dezentralen Modul über eine herstellerneutrale Semantik.

Vorteile des modularen Anlagenkonzeptes:

– Verkürzte Konzeptionsphase
– Verkürzter Anlagenbau
– Schnelle Inbetriebnahme – Flexibilität durch Anpassung der Modulkapazitäten auf die Marktbedingungen

Aktuellster Beitrag: 

Hier geht es zu den aktuellen Beiträgen                                                              Mehr Infos zum DIMA-Konzept